1979_1.Mannschaft

50 Jahre SC Fortuna Bonn – Teil 10 (1)

Die Saison 1978/79 (Teil A)

Die Saison 1978/79 sollte für alle Fortunen viele Enttäuschungen bringen. Aufgrund von verschiedenen Abgängen glaubten viele im Bonner Süden, dass Fortunas Erste Mannschaft so geschwächt war, um die Saison vernünftig zu überstehen. Leider sollten sie Recht behalten.

In der Pokalrunde war nach einem 3:4 nach Verlängerung gegen den Bonner SC Schluss. Auch die Vorbereitungsspiele liefen alles andere als gut. Die Form konnte nicht gefunden werden und es gab selbst gegen unterklassige Gegner deftige Klatschen, u.a. z.B. ein 0:6 gegen den 1. FC Hardtberg. Dementsprechend lief es dann auch in der Meisterschaft nicht rund. Zwar startete man überraschend gut und lag nach den ersten Spielen in der Spitzengruppe, doch nach einer langen Serie von Niederlagen, machte Trainer Kurt Pesch seinen Platz frei für einen neuen Trainer, der die Spieler neu motivieren sollte.

Zwischenzeitlich war auch der geschäftsführende Vorstand der Fußballabteilung zurückgetreten, so dass für Abteilungsleiter JÜRGEN MÜLLER, Geschäftsführer ARMIN EBNER und Kassenwart KARLFRIED WILLING neue Mitarbeiter gefunden werden mussten. Vereinsvorsitzender ERICH GOEBELS übernahm daraufhin kommissarisch die Leitung der Abteilung, da kein neuer Abteilungsleiter gefunden werden konnte. JOACHIM MÜLLER wurde Geschäftsführer und der stellvertretende Abteilungsleiter HERMANN KALTMEYER wurde zusätzlich zum Kassenwart berufen. Unterstützt wurde er von HANS SODOGE, der zum zweiten Kassenwart ernannt wurde. Als stellvertretender Geschäftsführer wurde WILLI NÖSSER kommissarisch eingesetzt.

In dieser für die Erste Mannschaft ungünstigen Situation wurde mit ALFRED WIRTZ kurzfristig ein neuer Trainer verpflichtet. Ihm gelang aber auch erst in seinem sechsten Spiel der erste Sieg (2:0 gegen TSG Euskirchen), so dass er leider auch wieder schnell resignierte und aufgab. Daraufhin wurde WOLF FABIAN, der bisher die A-Jugend trainierte, als neuer Trainer verpflichtet. Aber auch er konnte den Klassenerhalt nicht realisieren. Mit 18:42 Punkten und vielen enttäuschten Gesichtern musste man die Bezirksklasse verlassen.

Ähnlich schlecht lief es bei unserer Zweiten Mannschaft. Nachdem HUGO HOFFMANN als Trainer der Zweiten Mannschaft aufhörte und viele Spieler abwanderten, übernahm PETER KURZMEIER das Zepter bei der Zweiten. Der Abgang der fast kompletten Mannschaft konnte jedoch nicht verkraftet werden. Obwohl in der Rückrunde auch viele Spieler der Dritten Mannschaft aushalfen und die Mannschaft alles versuchte, konnte auch hier der Abstieg nicht vermieden werden. Man spielte zwar eine erstklassige Rückrunde, jedoch hatte man zuvor in der Hinrunde kein einziges Spiel gewonnen.

Die Dritte Mannschaft konnte trotz all den abgestellten Spielern einen beachtlichen fünften Tabellenplatz erreichen. Die Vierte Mannschaft wurde in dieser Saison nicht gemeldet, da durch die vielen Spielerabgängen nicht genügend Leute zur Verfügung standen.

Trotz all der Enttäuschungen bei den Senioren wurde am Ende der Saison dennoch gefeiert. Man befand sich nämlich in einem Jubiläumsjahr. Seit der Gründung der DJK Bonn-Süd, aus dem die Fortuna hervorgegangen war, im Jahre 1904 waren mittlerweile 75 Jahre vergangen. Eigens dafür wurde u.a. eine Festzeitschrift herausgegeben, in der auch der damalige Oberbürgermeister DR: HANS DANIELS herzlich grüßte und beglückwünschte.

Diesem Magazin ist der Umstand zu verdanken, dass wir diesmal mehrere Bilder aus dieser Spielzeit beifügen können.
Einen ausführlichen Jahresbericht zur Jugendabteilung gibt es dann morgen im Teil B der Saison 1978/79.

 

1979_1.Mannschaft

Das erste Bild zeigt die damalige Erste Mannschaft.
Stehend von links nach rechts: Wolf Fabian (Trainer), Michael Kreuzer, Klaus Jokwitz, Dieter Liskutin, Dietmar Klein, York Eder, Udo Donath, Gerd Mertens, Manfred Eberwein, Bernd Gries, Klaus-Dieter Jansen, Franz Wirtz (Betreuer);
Kniend von links nach rechts: Alex Ndjeng-Biyoula, Gerd Saller, Werner Goerges, Klaus Decker, Hansi Wieler, Uwe Schulze, Gerd Kolberg, Manfred Lomertz

 

1979_2.Mannschaft

Auf dem zweiten Bild ist die damalige Zweite Mannschaft abgelichtet.
Stehend von links nach rechts: Martin Paffenholz, Thomas Schneider, Bernd Gelhausen, York Eder, Detlev Giering-Jänsch, Stefan Frey, Detlev Lange
Kniend von links nach rechts: Udo Donath, Peter Niefind, Gerhard Kolberg, Franz-Josef Sobotta, Rolf Kleinfeld, Ralf Reichenhachs

 

1979_3.Mannschaft

Auf dem dritten Bild kann man die damalige Dritte Mannschaft bewundern.
Stehend von links nach rechts: Lothar Schröder, Martin Paffenholz, Bernd Sahler, Horst Heinz, Bernd Kleinert, Hans Kümpel, Werner Kroll, Horst Baumann, Horst Koep
Kniend von links nach rechts: Manfred Faber, Burghard Müller, Heinz Pilzen, Klaus Meichsner, Rolf Kleinfeld, Willi „Bibi“ Meehsen, Udo Oedekoven

 

 

1979_AH

Das vierte Bild zeigt die damalige AH-Mannschaft der Bonner Fortuna.
Stehend von links nach rechts: Volker Dittmann, Willi Meehsen, Walter Brackmann, Willi Nösser, Werner Kroll, Horst Heinz, Herbert Richardt
Kniend von links nach rechts: Heinz Pilzen, Willi Wieler, Klaus Meichsner, Josef Grün, Toni Spilles