Saison-03-04_B1

50 Jahre SC Fortuna Bonn – Teil 35 (Teil 2)

Die Saison 2003/2004

Neben einigen Höhenpunkten durchlebte die Jugendabteilung der Fortuna leider auch einige Enttäuschungen in der Saison 2003/2004.

Nachdem die C1 den Klassenerhalt im ersten Bezirksligajahr mit Bravour geschafft hatte, stand nun das mit Sicherheit nicht leichtere zweite Jahr in der höchsten Verbandsspielklasse bevor. Der Wechsel zahlreicher Spieler in die B-Jugend machte die Aufgabe nicht einfacher. Dennoch konnten unter den damaligen Trainern RALF BÄDORF und MOHAMED SYLLA sofort die ersten beiden Meisterschaftsspiele gegen den VFL Rheinbach und die DJK BW Friesdorf gewonnen werden. Danach wechselten sich gute und schlechte Spiele stetig ab. Man versuchte alles um den beschwerlichen Gang in die Abstiegsrunde ab der Winterpause zu vermeiden. Leider hatte man gegen die direkten Konkurrenten aus Bornheim und Troisdorf das Nachsehen. So hieß es dann Abstiegsrunde, in der nur eine Mannschaft von insgesamt sieben Konkurrenten in der Bezirksliga bleiben durfte. Schon im ersten Spiel dieser Runde musste man beim 0:3 gegen die SF Düren aber feststellen, dass dieser Platz nicht für die Fortuna reserviert war. So hieß das Ziel, sich zumindest Platz 2 oder 3 in der Gruppe zu sichern, die zumindest für die Qualifikationsspiele für die Bezirksliga berechtigten. Tatsächlich sollte man sich dann auch mit tollen Spielen (u.a. einem 5:1 gegen Friesdorf) den zweiten Platz hinter Düren sichern. Angesichts der Personalsituation in den Jahrgängen 1990 und 1991 beschloss der Jugendvorstand, auf die Bezirksligaqualifikation der C-Jugend zu verzichten und stattdessen mit den Jahrgängen 1988 und 1989 den Aufstieg in die B-Jugend-Bezirksliga zu versuchen.

Saison-03-04_C1

Fortunas C1-Jugend in der Saison 2003/2004.

 

Die B1-Jugend spielte unter Trainer KLEMENS TSCHINKEL eine starke Hinrunden-Saison. Nur eine Niederlage und nur ein Unentschieden, ansonsten wurden alle Spiele gewonnen. Leider rutschte man als Tabellenführer in der Rückrunde noch auf Platz drei in der Tabelle ab. Trotzdem war man mit dem dritten Platz in der Sondergruppe zufrieden und man durfte dank der der C-Jugend um den Bezirksliga-Einzug spielen.

Saison-03-04_B1

Fortunas B1-Jugend in der Saison 2003/2004:

Hinten von links nach rechts:
Trainer Klemens Tschinkel, Nils Haller, Felix Hartmann, Friedrich Kunze, Thomas Flemmer, Leo De Braganca, Ahmet Yaman, Nico Tschinkel, Lukas Wagner, Markus Kayser, Philipp Schwedhelm

Vorne von links nach rechts:
Ahmet Kotaman, Maarcel Malzahn, Marcel Post, Daniel Grünes, Mario Rodriguez, Akim Huhn, Ferdy Baum, Steffen Gatzweiler

Es fehlen:
Jaques Mbarga, David Djeng, Rafael Justino, Umit Kaynak, Tim Niesel

 

Nach dem gescheiterten Versuch in der vergangenen Saison, die Qualifikation für die Bezirksliga zu erreichen, unternahmen die A-Junioren in dieser Spielzeit den nächsten Anlauf aufzusteigen. Unter dem Trainer HARALD KLOS spielte man auch von Beginn an oben mit. Leider musste Harald, der bis dato auch den Posten des sportlichen Leiters in der Jugend innehatte, beruflich bedingt schon während der Hinrunde zurück nach Berlin. So übernahm schon ab dem 4. November 2003 MEHMET AYDOGDU, auch Co-Trainer der Ersten Mannschaft, und MLADEN PETKOV, auch Trainer der B2-Junioren, die Betreuung der Mannschaft. Ab dem 16. Dezember, also dann zur Rückrunde, konnte man MARKUS WOLF, der über viele Jahre die verschiedensten Jahrgänge bei der Fortuna trainiert hatte, überreden, noch einmal als Trainer zu fungieren. Gemeinsam mit WOLFGANG HAGEN und zwischenzeitlich auch MARKUS FINK sollte man den erfolgreichen Weg mit der A-Jugend weitergehen. Dieser Weg führte in dieser Saison schlussendlich dann auf den zweiten Platz in der Sondergruppe, der die A-Junioren dann für die Bezirksliga-Qualifikation berechtigen sollte.

Saison-03-04_A1

Fortunas A1-Jugend in der Saison 2003/2004.


So gingen dann also sowohl die B-Junioren als auch die A-Junioren in die Bezirksliga-Qualifikation. Während die Qualifikation auf Kreisebene jeweils als Gruppensieger überstanden werden konnte, hatten beide Mannschaften in der darauf letzten Qualifikationsrunde auf Bezirksebene leider das Nachsehen. So schafften beide Mannschaften leider nicht den erhofften Aufstieg in die Bezirksliga und die Fortuna musste in die Saison 2004/2005 ohne jegliche Bezirksliga-Beteiligung auskommen.

Fortunas D-Jugendliche spielten eine starke Saison. Die D1-Jugend mit ihren Trainern BERT GATZWEILER und JOSEF BEMP erreichten in der Sondergruppe einen Platz unter den ersten Fünf in der Tabelle und wussten in dieser Saison die Zuschauer durch viele Tore zu begeistern. Die D2-Jugend mit den Trainern HARRY MALZAHN und GÜNTER MOSBLECH stand ihnen in nichts nach und musste am Ende nur dem SV Swistal, der ohne Punktverlust die Saison überstehen konnte, in der Tabelle der Normalgruppe den Vorzug überlassen. Ein Zweiter Platz mit 43 Punkten und 83:26 Toren war aber absolut hervorragend. Zudem zogen die D-Jugendlichen noch ins Pokalfinale ein, was sie aber leider verlieren sollten. Gemeinsam mit der C-Jugend (insgesamt 43 Fortunen!) reiste man darüber hinaus über Ostern noch nach Berlin. Bei dieser Reise stand nicht nur der Fußball im Vordergrund, sondern hatte mit vielen Ausflügen und Sehenswürdigkeiten auch reichlich Abwechslung für die Jungs parat.

Auch in der F- und in der E-Jugend wurden Erfolge gefeiert. Die E3 wurde um Trainer LAYE HANNE dritter in der Tabelle, wobei sie von 16 Punktspielen 11 siegreich gestalten konnten, die E5 wurde unter den Trainern KONRAD JANSEN und MARC EHORN vierter in der Tabelle und die F1 stand mit ihrem Trainer TEDDY MIEBACH am Ende der Spielzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Die E1 mit ihrem Trainer RANKO BALETIC sicherte sich darüber hinaus den Kreispokal-Sieg.

Saison-03-04_E1

Fortunas E1-Jugend in der Saison 2003/2004.

 

Saison-03-04_E5

Fortunas E5-Jugend in der Saison 2003/2004.

 

Saison-03-04_F1

Fortunas F1-Jugend in der Saison 2003/2004.

 

Saison-03-04_F2

Fortunas F2-Jugend in der Saison 2003/2004.

 

Erste Trainererfahrungen sammelte in dieser Spielzeit auch JAN MEYER, heutiger Trainer der Zweiten Mannschaft. Gemeinsam mit ANDREAS GRUNEWALD, trainierte er sowohl die F3 als auch die F4 und zeigte den jungen Kickern, dass der Spaß die wichtigste Komponente beim Fußballspielen war und ist.

Saison-03-04_F3_F4

Fortunas F3/F4-Jugend in der Saison 2003/2004.

 

Spaß hatten auch die Allerkleinsten bei der Fortuna. Stefan GABRISCH sowie RALPH PFÖRTNER bei den Bambinis und JÖRG KRÜMMEL sowie THOMAS KALTSCHEUER in der Spielgruppe durchlebten viele Trainingseinheiten in der Wasserlandhalle und reisten zu unfassbar vielen Turnieren.

Saison-03-04_Bambinis
Fortunas Bambinis in der Saison 2003/2004.