AH bei der Hertha_2019

Fortunas Alte Herren unterwegs

Rückblick auf das Ü40-Turnier des FC Hertha Bonn

Am vergangenen Freitag, den 14.06.2019, waren unsere Alten Herren mal wieder bei den lieben Freunden in Dottendorf zu Gast. Wie jedes Jahr lud der FC Hertha Bonn zu seinem Ü40-Turnier ein. Nach der Schmach vom vergangenen Jahr, in dem man den letzten Platz erreichte bzw. hinnehmen musste, hatten sich unsere Fortuna-Urgesteine einiges vorgenommen.

Doch die Vorzeichen standen schlecht. Nach einem für ältere Herren wahren Turniermarathon mit den Kreismeisterschaften in Beuel drei Wochen zuvor und dem eigenen Altherrenturnier im Wasserland nur einer Woche zuvor, waren die Blessuren und Wehwehchen bei unseren Fortunen groß. Der Kader fürs Hertha-Turnier schmolz immer weiter in sich zusammen und 70% der Spieler stellten aufgrund der schwerwiegenden Muskelverletzungen Ansprüche auf die Torhüterposition.

Dennoch gelang es unseren Lichtgestalten einen hochkarätigen Kader mit sogar zwei Auswechselspielern zusammenzustellen. Auf der geliebten Asche ging es dann sofort im ersten Spiel gegen den großen Rivalen und Turnierfavoriten aus Friesdorf. In einem ganz engen Spiel hatte man am Ende leider knapp mit 1:2 das Nachsehen. Das sollte dann aber die einzige Niederlage bleiben. Nach 1:0-Siegen gegen Hertha Bonn 1, Hertha Bonn 2 und den SC Birresdorf, reichte in dem kurzfristig auf „Jeder gegen jeden“ umgestellten Turniermodus ein 2:2 gegen die Sportfreunde RW Beuel und ein 0:0 gegen den FC RW Lessenich für den zweiten Platz im Turnier.

Endlich konnte das Potential dieser Truppe auch mal „op der Äsch“ umgesetzt werden. Nach der bitteren Enttäuschung vom vergangenen Jahr, endlich wieder ein Platz auf dem Treppchen. Äußerst zufrieden wurde diese Platzierung noch bis spät in die Nacht bei Fußball-Fachgesprächen und dem ein oder anderen Kaltgetränk am Bierstand der Hertha gefeiert.

Herzlichen Dank an den FC Hertha Bonn für das tolle Turnier. Es hat wieder mächtig Spaß gemacht! Großen Dank gebührt auch dem Erfinder der Pferdesalbe, ohne den dieses Turnier oder besser gesagt die Turnierteilnahme bis zum Schluss nicht möglich gewesen wäre…