SCFB-Ehrung-Wunder-Main

Ehrennadel in Gold an Bonner Rollkunstläufer für hervorragende Ergebnisse bei den World Games in China und der EM in Italien

Schon der Vizepräsident des Rollsport- und Inlineverbands NRW, Andreas Ullrich, sowie der Spartenleiter Rollkunstlauf, Rüdiger Graf, freuten sich über die seltene Gelegenheit, einen Weltmeister in eigenen Reihen ehren zu dürfen. Sie überreichten Aaron Wunder im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung die Goldene Ehrennadel des Verbands für seinen Titelgewinn bei den WorldGames in China und den Europameisterschaften in Italien.

Auch der SC Fortuna Bonn als Heimatverein reihte sich begeistert ein in die lange Liste der Gratulanten.

Im Rahmen seiner jährlichen Mitgliederversammlung konnte der 1. Vorsitzende des SC Fortuna Bonn, Dr. Dieter Ritter, eine besondere und seltene Ehrung vornehmen. Die Ehrennadel in Gold des SCFB erhielten die Geschwister Aaron und Nathalie Wunder.

Beide erzielten bei den World Roller Games im August/September 2017 in Nanjing (China) hervorragende Ergebnisse, die den SCFB und die Stadt Bonn damit weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht haben dürften. Aaron – bereits EM-Titelträger – mit seinem Weltmeistertitel und damit der Goldmedaille im Pflichtwettbewerb der Junioren Herren, seine Schwester Nathalie mit einer Platzierung unter den Top-10 der Welt bei den Kürläuferinnen der Senioren. Vorausgegangen waren mehrere Titelgewinne bei den Deutschen Meisterschaften. Sie belohnten damit sich und ihre Trainer für die nicht mehr zählbaren Trainingsstunden in vielen Jahren Wettkampfsport.

Die kontinuierliche Aufbauarbeit der ausgebildeten Trainer und Nachwuchs-Übungsleiter, unterstützt durch die Stadt Bonn und die Sparkasse KölnBonn, führte dazu, dass die Abteilung inzwischen mehr als 100 aktive Mitglieder aufweist. Seit mehreren Jahren präsentiert sich der SCFB bei den Landesmeisterschaften als bester Verein im großen NRW-Landesverband.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.