Spieltag 15

Vorschau auf den 15. Senioren-Spieltag

Besuch vom Venusberg

Am kommenden Wochenende treten zwei unserer drei Herrenmannschaften zum letzten Mal im Jahr 2018 in der Sportanlage Wasserland an. Während unsere Zweite Mannschaft auswärts beim TuS Roisdorf antreten muss, empfangen sowohl unsere Dritte als auch unsere Erste Mannschaft Besuch vom Venusberg. Gerade einmal 4km liegen die Sportplätze der Sportfreunde Ippendorf und unserer Fortuna auseinander. Zwar ist der Fußweg über den Venusberg und durch den Wald beschwerlich, dennoch kann man hier entgegen der Meinung der örtlichen Presse von einem wahren Derby sprechen, welches gleich zweimal im Wasserland stattfinden wird. Beide kommenden Gegner sind in ihren jeweiligen Ligen sehr ambitioniert, weswegen wir uns auf sehr interessante Partien freuen dürfen.

Das Vereinsheim hat wieder geöffnet! Wir freuen uns auf lautstarke Unterstützung für unsere Fortuna-Teams!

 

Die Spiele in der Übersicht:

Kreisliga B2
12.45 Uhr: SC Fortuna Bonn III – SF Ippendorf II

Die derzeitige Lage in der Tabelle ist für unsere Dritte bedrohlich. Zwar steht man noch über dem Strich, aber der auf dem ersten Abstiegsplatz liegende SV BW Oedekoven hat nur einen Punkt weniger und zudem auch ein Spiel weniger gespielt. Mit Rückblick auf die schon ausgetragenen Spiele ist dies eine Situation, die mit Sicherheit völlig überflüssig ist. Es hätten schon viel mehr Punkte sein können, ja eigentlich schon sein müssen. Die zwei Wochen Pause wurden nun neben den Trainingseinheiten zu ausführlichen Aussprachen genutzt. Man hat sich für die noch ausstehenden Partien im Jahr 2018 eingeschworen und ist gewillt, die bestmögliche Punkteausbeute zu holen. Das dies in Anbetracht der noch ausstehenden Gegner eine Herkulesaufgabe sein wird, ist allen klar. Am Wochenende geht es nun mit der Zweitvertretung der Sportfreunde aus Ippendorf los, die, wie man vor der Saison erwarten konnte, auch in dieser Spielzeit wieder um den Aufstieg mitspielen. Derzeit steht man auf den zweiten Tabellenplatz. Um oben weiterhin mitzuspielen, ist ein Sieg gegen unsere Dritte mit Sicherheit eingeplant. Warten wir mal ab, ob unsere Dritte, wie in der Vergangenheit schon des Öfteren geschehen, gegen einen Großen der Liga mithalten und diesen ärgern kann. Zuzutrauen ist unserer Dritten alles!

 

Kreisliga B1
15.00 Uhr: TuS Roisdorf – SC Fortuna Bonn II

Unsere Zweite Mannschaft befindet sich weiterhin im sicheren Mittelfeld der Kreisliga B1. Vorneweg in der Tabelle liegen schon vier Mannschaften ein wenig abgeschlagen in Front, die wohl den Aufstieg unter sich ausmachen werden. So hat man aber weiterhin den fünften Tabellenplatz fest im Visier, womit man dann das Hauptfeld der Liga hinter dem Spitzenquartett anführen könnte. Um da ranzukommen, müsste man am Wochenende aber wieder einen Dreier holen. Leider muss man aber zu einer Mannschaft aus diesem führenden Spitzenquartett, dem TuS Roisdorf, was die Aufgabe folgerichtig als nicht so einfach erscheinen lässt. Dennoch fährt man nicht chancenlos nach Roisdorf. Gegen die drei anderen führenden Teams der Liga konnte man jedesmal sehr gut mithalten und man hätte jeweils durchaus vielmehr als eine knappe Niederlage verdient gehabt. Zeit also, um eine Mannschaft aus der Spitzengruppe zu ärgern und selber in der Tabelle weiter nach oben zu kommen!

 

Kreisliga A
15.15 Uhr: SC Fortuna Bonn – SF Ippendorf

Ähnlich wie unsere Zweite Mannschaft steht auch unsere Erste im gesicherten Mittelfeld der Kreisliga A. Grundsätzlich eigentlich zu wenig für die eigenen Ansprüche, aber man sieht, dass man wie erwartet Teil einer äußert ausgeglichenen und sehr starken Kreisliga A ist. Dennoch will unsere Erste jetzt nun bis zum Saisonende nicht um die goldene Ananas spielen, sondern noch einmal oben angreifen und am Ende wie gewünscht unter die Top 5 der Liga. Wenn man dieses Ziel allerdings erreichen möchte, muss ein Sieg gegen die jüngst auch von der örtlichen Presse favorisierten Ippendorfer her. Mit einem Sieg könnte man an Tabellenplatz vier, den derzeitigen Stand unseres Gastes, wieder näher herankommen. Eine Niederlage hätte allerdings das Abgleiten im Niemandsland der Tabelle zur Folge und das wäre äußerst schade bis unzufriedend. So muss dann unsere Erste am kommenden Sonntag, auch gegen eine Mannschaft, die noch um den Aufstieg mitspielt, selbstbewusst auftreten und Vollgas geben. Dass man auch gegen die Aufstiegskandidaten der Liga mithalten kann, hat man nicht nur am ersten Spieltag gegen den SV Niederbachem gezeigt. Wir sind gespannt und freuen uns auf einen hoffentlich aufopferungskämpfenden letzten Heimauftritt unserer Ersten Mannschaft im Jahr 2018!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.