20180513_152117

Vorschau auf den 28. Senioren-Spieltag

Nach dem Aufstieg ist vor der Meisterschaft!

Am kommenden Sonntag steht tatsächlich schon der drittletzte Seniorenspieltag an. Unsere Fortuna muss auswärts antreten, wobei unsere Erste Mannschaft die Füße hochlegen kann. Da Merzbach schon das Team aus der Kreisliga A zurückgezogen hat, hat unsere Erste am Sonntag spielfrei. Somit bleiben noch unsere Zweite und Dritte übrig, um einen schönen Fußballsonntag bei Sonnenschein zu verbringen. Während unsere Zweite dabei noch ein paar Pünktchen für die Tabellenplatzierung holen möchte, kämpft unsere Dritte um ganz wichtige Punkte für eine mögliche Meisterschafts-Vorentscheidung…

 

Die Spiele in der Übersicht:

Kreisliga C
14.00 Uhr: SV BW Oedekoven II – SC Fortuna Bonn III

Die Feierlichkeiten nach dem letzten Spieltag waren lang und ausgiebig. Nach dem 5:4-Erfolg gegen RW Röttgen stand für unsere Dritte der Aufstieg in die Kreisliga B fest. Damit krönte man eine absolut hervorragende Saison und kehrt nun nach ein paar Jahren Abstinenz wieder zurück in die zweithöchste Bonner Spielklasse. Für eine Dritte Mannschaft absolut sensationell. Die Feierlichkeiten sind nun allerdings vorbei. Mit dem Aufstieg gibt man sich nicht zufrieden. Nun soll auch die Meisterschaft her. Für eine gute Ausgangsposition für das große Finale gegen AlHilal Bonn am letzten Heimspielsonntag wäre ein Sieg im kommenden Spiel gegen Oedekoven Gold wert. Dafür gilt es aber wieder volle Konzentration auf den Platz zu bringen. Die vergangenen Auswärtsspiele waren nicht unbedingt von Erfolg gekrönt. Auch wenn man den Aufstieg schon in der Tasche hat, heißt das nicht, das man sich nun zurücklehnen sollte.

 

Kreisliga B
13:00 Uhr: SSV Bornheim II – SC Fortuna Bonn II

Auch unsere Zweite kann auf eine durchaus erfolgreiche Saison zurückblicken. Mit einer jungen, sehr talentierten und hoffnungsvollen Mannschaft konnte man frühzeitig den Klassenerhalt feiern. Darüber hinaus bewies man in sehr vielen Spielen, dass man auch gegen die Mannschaften von ganz oben mithalten konnte. So beispielsweise auch gegen den kommenden Gegner. Im Hinspiel spielten die derzeitig viertplatzierten Bornheimer noch um die absoluten Spitzenplätze in der Tabelle mit. Unsere Zweite musste hingegen zum damaligen Zeitpunkt schon des Öfteren der fehlenden Erfahrung Tribut zollen. Dennoch gewann unsere Zweite nach einer kämpferisch aufopferungsvollen Leistung dieses Spiel mit 3:2. Dieser Sieg gab unserer jungen Truppe nicht nur Rückenwind, sondern auch ganz, ganz viel Selbstvertrauen. Mit diesen Erinnerungen kann man nun ins Rückspiel gehen und versuchen, erneut den ein oder anderen Punkt mit nach Hause ins Wasserland zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.