Unsere FORTUNA lebt noch!!!!

Liebe Freunde, liebe Fortunen,

auch einen Tag nach diesem legendären 27. Spieltag der Bezirksliga 2 fällt es mir (bzw. der Redaktion) äußerst schwer meine Gefühle und Emotionen zu Papier zu bringen. Auch jetzt bin ich immer noch völlig hin und weg über die Leistung meiner Fortuna am gestrigen Sonntag.

Auch ich muss zugeben, dass ich nach der vergangenen und abermals völlig überflüssigen Heimniederlage gegen den SV Wachtberg aufgrund des drohenden Abstiegs in die Kreisliga A in tiefer Trauer und am Boden zerstört war. Dennoch habe ich mich mit weiteren rund 80 (!!) Fortuna-Schlachtenbummler auf den weiten Weg nach Wahlscheid gemacht, um die Fortuna im schweren Abstiegskampf weiter zu unterstützen.

Wiederum mussten wir früh einen Rückstand hinnehmen. Zur Halbzeit waren wir praktisch abgestiegen! Doch das Trainerteam um Thomas Kaltscheuer und Daniel Hafner schienen die genau richtigen Worte in der Halbzeitpause gefunden zu haben. Angeführt von einem überragenden Kapitän Gianluca Raguse fand die Fortuna in der zweiten Halbzeit zurück ins Spiel. Thomas Wolking und Martin Maubach wirbelten bärenstark über die Außenbahnen und die beiden aufgebotenen Stürmer Rachid Ednaouene und Djibril Syla liefen sich die Seele aus dem Leib, um den drohenden Abstieg noch zu verhindern. Mit dem 1:1-Ausgleich durch den zuletzt glücklosen aber niemals aufgebenden Rachid Ednaouene in der 67. Spielminute waren die vielen mitgereisten Fortunen völlig elektrisiert und peitschten die Mannschaft weiter nach vorne. Auch wenn man immer weiter besser ins Spiel fand, blieb der Wahlscheider SV brandgefährlich. Aber mit spektakulären Rettungsaktionen blieb der für den verletzten Phillip Krämer kurzfristig eingesprungene Tim Schulz fehlerfrei und hielt mit der ums Leben kämpfenden Defensivabteilung um Jan Meyer, David Fischer, Alex Schmitt, Phillip Reffgen und Paul Grimme den Kasten in der zweiten Halbzeit sauber. Die eingewechselten Farid Al Arroudi und Eyüp Sultan Gül brachten weiteren offensiven Schwung in die Partie, bis es dann letztendlich zu der entscheidenden Szene in der 93. Spielminute kam. Ein weiterer energisch vorgetragener Angriff unserer Fortuna konnte ein Defensivspieler des Wahlscheider SV nur durch ein Foul im Sechszehner unterbinden. Der starke und jederzeit umsichtige Schiedsrichter der Partie zeigte völlig zu auf den Punkt. Nun war guter Rat teuer. Nach zuletzt mehreren verschossenen Elfmetern, fasste sich Alex „Schmiddiii!“ Schmitt ein Herz und hämmerte die Pocke vom Elfmeterpunkt in den Giebel! Bei der Fortuna brachen alle Dämme. Zuschauer, Spieler und Trainer lagen sich jubelnd in den Armen, vor allem nachdem der Schiedsrichter das Spiel gar nicht wieder anpfiff sondern beendete.

Somit ist unsere Fortuna zurück im Rennen um den Klassenerhalt. Mit nur noch zwei Punkten Rückstand auf das rettende Ufer hat man am kommenden Sonntag im Wasserland gegen einen direkten Konkurrenten die Möglichkeit die Abstiegsplätze wieder zu verlassen. Es geht somit um alles und alle Fortunen sind aufgefordert ins Wasserland zu kommen, um die Mannschaft lautstark zu unterstützen! Gemeinsam können wir das packen und den Klassenerhalt doch noch realisieren!!!

UNSERE FORTUNA LEBT NOCH!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.