DM2014-JugD-Kombi-Siegerehrung-08

Rollkunstlauf – Deutsche und Nord-Dt Meister bei den Fortunen

Nathalie und Aaron Wunder erringen den Deutschen Meistertitel bei Rollkunstläufern 

Die Rollkunstlauf- Jugend des SC Fortuna Bonn konnte vergangene Woche bei den Deutschen Meisterschaften in Freiburg mehrere große Erfolge verzeichnen.

Nathalie Wunder errang in der Altersklasse Jugend in der Pflicht einen sehr guten zweiten Platz in einem hart umkämpften Feld von 29 Teilnehmerinnen. Ebenfalls Platz 2 sicherte sie sich in der Kür durch gut absolvierte Höchstschwierigkeiten wie Doppelaxel und Dreifachsalchow sowie durch ihre vorangegangene fehlerfreie Kurzkür. Mit diesen herausragenden Leistungen konnte sie sich schließlich gegen ihre zwei stärksten Konkurrentinnen durchsetzen und gewann in der Kombinationswertung den Meistertitel.

In derselben  Altersklasse bei den Herren erlief sich Aaron Wunder in der Pflicht ebenso wie seine Schwester einen wohlverdienten zweiten Platz. Seine Kurzkür trug er fehlerfrei vor und setzte sich damit an die Spitze des Herrenfeldes. In der Kür unterliefen Aaron leider einige Flüchtigkeitsfehler, mit seinem Doppelaxel war aber auch ihm aber der erste Platz in Kür und Kombination nicht mehr zu nehmen.

Für ihre Leistungen wurden Nathalie und Aaron direkt für die vom 18. bis 23. August stattfindenden Jugendeuropameisterschaft in Rence, Slowenien, nominiert.

Mit Sophia Ruf (Schüler C) und Amos Bonhoeffer (Schüler A) waren noch zwei weitere Bonner Nachwuchsläufer am Start. Sophia erreichte bei ihrem ersten Start in dieser Altersklasse mit ihrer sauberen Pflicht als beste Norddeutsche Läuferin den 5. Platz. Amos sicherte sich wie bei den Norddeutschen Meisterschaften Platz 6.

Nathalie Wunder DM2014 Sieger Kombi

Nathalie Wunder, DM 2014, 1. Platz und Meister Jugend Damen Kobination

 

Aaron Wunder DM2014 Sieger Jugend Herren Kombination

Aaron Wunder, DM 2014, 1. Platz und Sieger Jugend Herren Kobination

 

   

Fortuna Rollkunstläufer Top in Norddeutschland

Sehr erfolgreich kehrten die Bonner Rollkunstläufer bereits von den norddeutschen Titelkämpfen in Niederndodeleben bei Magdeburg zurück.

6x Gold und 2x Silber brachten sie im Gepäck mit nach Hause in die Bundesstadt.

Einen tollen Start legte dabei Nesthäkchen Sophia Ruf auf die Bahn. Im Pflichtwettbewerb der Schüler C behielt sie die Nerven und ließ das gesamte 18 köpfige Konkurrenz-Feld hinter sich.

Ebenso souverän siegte im Pflichtwettbewerb der Jugend Nathalie Wunder mit herausragender Leistung. Gleich dreimal Gold gab es für Aaron Wunder für eine sehr konzentriert vorgetragene Pflicht sowie eine sprungstarke Kür mit Doppelaxel und Dreifach-Salchow. Silber gab es für die ausdrucksstarke Kür-Choreographie von Nathalie Wunder. Bereits sehr harmonisch präsentierte sich das erst in diesem Jahr neu formierte Paarlauf-Paar Marina Konradi/Aaron WunderAmos Bonhoeffer (Platz 6, Schüler A Pflicht), Isabelle Möller (Platz 14, Schüler A Pflicht) und Marina Konradi (Platz 9, Schüler B, Kombination) rundeten das gute Ergebnis der Bonner Rollkunstläufer ab.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.