Jugendmannschaften

FVM Jugend

Auf den folgenden Seiten erhaltet Ihr Infos über die Mannschaften der Fußballjugend.

Im Nachwuchsbereich des SC Fortuna Bonn sind etwa 400 Kinder und Jugendliche sowie Trainer/innen und Betreuer/innen aktiv.

In der Saison 2016/2017 sind wir mit 20 Kinder- und Jugendmannschaften vertreten; davon nehmen 16 Mannschaften am Meisterschaftsspielbetrieb teil.

Sportlicher Leiter Fußballjugend für den Leistungsbereich U16/B-Jugend bis U19/A-Jugend ist Konrad Jansen.
Sportlicher Leiter Fußballjugend für den Aufbaubereich U12/D-Jugend bis U15/C-Jugend ist Jürgen Krahe.
Sportlicher Leiter Fußballjugend für den Grundlagenbereich U6/Fußball-Spielgruppe bis U11/E-Jugend ist Jonas Pelgen

Den Spielerinnen und Spielern der verschiedenen Alters- und Leistungsklassen stehen erfahrene und lizenzierte Fußballtrainerinnen und Fußballtrainer zur Seite. Wir bieten durch unsere vereinseigene Trainings- und Spielphilosophie auf Grundlage der DFB-Ausbildungskonzeption eine abgestimmte sportliche Ausbildung und Persönlichkeitsentwicklung.

Interessierte Trainerinnen und Trainer sind HERZLICH WILLKOMMEN!!

Partnerverein_Nachwuchs-02

Wir sind seit Anfang 2012 Partnerverein des 1. FC Köln in der Nachwuchsarbeit.

Unter dem Motto „Gemeinsam stark“ hat der FC sein flächendeckendes Scouting im Nachwuchsbereich verbessert. Durch die intensive Zusammenarbeit mit exklusiven Partnervereinen aus der Region sollen noch mehr Fußball-Talente gesichtet werden und auch die FC-Partnervereine gleichermaßen von der Zusammenarbeit profitieren. Der 1. FC Köln unterstützt uns unter anderem bei der Steigerung unserer Ausbildungsqualität durch Trainerschulungen, -fortbildungen und -hospitationen, Turnieroptionen und Testspielmöglichkeiten.

Durch die Partnerschaft haben Talente die Möglichkeit den Weg ins Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Köln zu finden. Seit 2012 sind drei Nachwuchsspieler unmittelbar vom SC Fortuna Bonn in das Nachwuchsleitungszentrum des 1. FC Köln gewechselt.

Zu den aktuellen FC-Partnervereinen zählen CFB Ford Niehl, SC Weiler-Volkhoven, SC West Köln, SpVg. Porz, SV Deutz 05, FV Wiehl, SG Unterrath, TSC Euskirchen, Jugendsport Wenau und der SC Fortuna Bonn.

FSJ Bild

Im nunmehr neunten Jahr bieten wir ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Sport an.

Das Freiwillige Soziale Jahr im Sport beim SC Fortuna Bonn soll neue, wichtige, spannende und persönliche Erfahrungen vermitteln. Die Jugendlichen lernen aus der Bewältigung der gestellten Aufgaben, entwickeln sich dadurch weiter und gewinnen ein großes Maß an Selbstständigkeit.

Ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport ist als Bildungs- und Orientierungsjahr zu verstehen, dessen Ziele darin bestehen, die Bereitschaft junger Menschen für ein freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung zu fördern und ihnen Einblick in ein Berufsfeld zu vermitteln, in dem sie erste berufliche Erfahrungen sammeln oder sich auch für eine ehrenamtliche Tätigkeit entscheiden können. So wird durch die Absolvierung eines freiwilligen Jahres beispielsweise ein erheblicher Motivationsschub bezüglich eines sozialen und gesellschaftlichen Engagements bei den jungen Menschen ausgelöst.

 

Generelle Ziele und Schwerpunkte der Fußballjugend

Wir wollen durch das motivierende und vielseitige Fußballspielen positive Impulse geben für

  • die Gesundheit der Kinder,
  • das Selbstbewusstsein und die Selbstsicherheit der Jüngsten durch spielerische Erfolgserlebnisse und
  • das soziale Lernen der Kinder inklusive der schnellen, problemlosen Integration von Mädchen und Jungen verschiedener ethnischer und sozialer Herkunft durch Gruppenprozesse.

Viele Kinder lernen bereits im Bambini-Alter (U7) den Vereinsfußball kennen, spätestens aber als Schulkind verspüren die meisten Lust, über das Fußballspielen im Freundeskreis hinaus regelmäßig im Verein zu trainieren und wettbewerbsmäßig zu spielen. Qualität und Attraktivität des Trainings, der Wettkampfspiele, die Atmosphäre im Verein und im Team sowie nicht zuletzt die persönlichen Kontakte zur Trainerin bzw. zum Trainer bestimmen dann, ob die Kinder langfristig dabeibleiben und später sogar leistungsorientiert Fußball spielen.

Diese Faszination für das Fußballspielen kann man beim SC Fortuna Bonn erleben, weil unsere Juniorentrainerinnen und Juniorentrainer nicht Ziele, Schwerpunkte und Abläufe aus dem Erwachsenenfußball kopieren, sondern eine ureigene Philosophie des Kinderfußballs beherzigen und praktizieren. Fußballspielen beim SC Fortuna Bonn muss stets das Ziel haben, die Kids ganzheitlich zu fordern, also mit vielseitigen, altersgemäßen und motivierenden Spiel- und Bewegungsaufgaben körperliche, geistige, soziale und emotionale Prozesse zu fördern.

Wenn die Kinder und Jugendlichen sich um Leistungen im Sport bemühen, ganz gleich ob im Leistungs- oder Breitensport, so ist davon auszugehen, dass dieses langfristig positive Auswirkungen auf ihre Persönlichkeit hat.

So müssen sie in ihrem sportlichen Streben beim SC Fortuna Bonn lernen,

  • Regeln einzuhalten,
  • die eigene Gesundheit nicht zu gefährden und
  • den Gegenspieler bzw. die Gegenspielerin zu achten.

Das Erreichen von sportlichen Leistungen – auch auf unterem und mittlerem Niveau – erfordert zeitlichen Aufwand. In aller Regel ist dieses Tun langfristig und planmäßig angelegt und verlangt von den Trainierenden Beständigkeit und ein gewisses Maß an Selbstdisziplin. Der positive Wert dieses kontinuierlichen Leistungsstrebens ist dann für das eigene Leben evident, wenn die sportliche Leistung auf einem humanen Streben fußt, wenn also im Gesamtprozess die Selbstbestimmung des Kindes und Jugendlichen ein bedeutsames Kriterium bleibt. Letztlich sollten die Kinder und Jugendlichen selbst entscheiden, welche Leistungen sie erbringen wollen.

Wir haben „Ein Herz für Kinder!“, sorgen für ein positives und angstfreies Klima, leben und vermitteln positive Normen und begleiten Kinder und Jugendliche auf dem Weg zu Persönlichkeiten.

 

Wichtige Erläuterungen und Hinweise

Vielen Dank für die ungebrochen hohe Nachfrage bei begrenzten Platzkapazitäten!

Die Mannschaftsmengen und jeweiligen Mannschaftsgrößen sind verbindlich begrenzt. Und das gilt im Nachwuchsbereich von der Fußball-Spielgruppe (U6) bis zur A-Jugend (U19).

Die Trainerinnen und Trainer verabreden wenn möglich und bei Bedarf Probetrainings für interessierte Spielerinnen und Spieler.

 

Ab der D-Jugend (U12/U13) gibt es im Meisterschaftsspielbetrieb sogenannte Leistungsklassen.

Unser gemeinsames Ziel ist es, dass wir mit allen 1. Mannschaften (D-, C-, B- und A-Junioren) im Verbandsspielbetrieb vertreten sind. Bestenfalls schaffen es die 2. Mannschaften zudem in die jeweilige Kreis-Sonderstaffel.

Dementsprechend werden Spielerinnen und Spieler beim SC Fortuna Bonn nach Alter und Entwicklungs-/Leistungsstand in der U13- (D-1), der U12- (D-2) oder der gemischten D-3-Juniorenmannschaft eingesetzt.

Ab der C-Jugend (U14/U15) werden Spielerinnen und Spieler, wiederum nach Alter und Entwicklungs-/Leistungsstand, in einer U14- (C-2) und einer U15- (C-1) Juniorenmannschaft eingesetzt.
Spielerinnen und Spielern, denen aufgrund dessen keine Trainings- und Spielzeiten mehr angeboten werden kann, stehen ortsnahe Alternativen zur Verfügung. Wir helfen bei einem Vereinswechsel.

In der B-Jugend (U16/U17) sind derzeit zwei altersgemischte Mannschaften nach dem Leistungsprinzip zusammengestellt. Die B-1-Juniorenmannschaft setzt sich überwiegend aus U17-ern zusammen, die B-2-Juniorenmannschaft überwiegend aus U16-ern.

Im Bereich der A-Jugend (U19) wird es in dieser und auch in der nächsten Saison eine Mannschaft geben. Spieler, die beim SC Fortuna Bonn von der Fußballjugend in den Erwachsenenbereich wechseln, sollen wenigstens Kreisliga B-Niveau innehaben.

 

“Last but not least”

Der SC Fortuna Bonn, im Sinne einer Solidargemeinschaft, in der unterschiedliche Generationen und Gruppen zu Hause sind, benötigt ganz dringend Mädchen und Jungen sowie Männer und Frauen, die im sportlichen und außersportlichen Bereich lernen bzw. gelernt haben mitzuhelfen, mitzuwirken, mitzubestimmen und soziale Verantwortung zu übernehmen, um seine vielfältigen Aufgaben zu bewältigen und seine leistungsfähige, ehrenamtliche Vereinsstruktur aufrecht zu erhalten.

Mit passiven Konsumenten, die nur bedient werden wollen, ist die Zukunftsfähigkeit eines jeden Sportvereins gefährdet. Bedenkt bzw. bedenken Sie dies bei einer Vereinsmitgliedschaft.

 

Allen Mannschaften wünschen wir Erfolg im Meisterschaftsspielbetrieb, FairPlay, eine gute Entwicklung und viel Spaß in der Fortuna-Familie!!