13307483_1001710973200117_7464643422242722968_n

Die Helden vom Wasserland

U11 gewinnt das GA Torfieber Nachwuchsfußballturnier – U9 spielt sich durch die Vorrunde in den Finaltag

Freude pur! Das beschreibt die Gefühlslage rund um die U11 Junioren von Jürgen Krahe und Hossein Daoudi am besten! Nach einem zumindest am Finaltag sensationell souveränen Auftritt der jungen Fortunen herrscht nun eine regelrechte Aufbruchstimmung im Wasserland. Völlig zurecht, denn jetzt gehen die ohnehin schon sehr erfolgreichen Jungs mit noch mehr Selbstvertrauen in die Qualifikation zur U13 Sonderliga. Doch nun der Rückblick auf den meisterlichen Auftritt beim General Anzeiger: Das Besondere an diesem Turnier ist die Vielzahl der teilnehmenden Jugendmannschaften aus dem großen Einzugsgebiet der Zeitung. Das Turnier wurde über insgesamt zwei Tage pro Jahrgang ausgespielt.

Die Vorrunde der U11 Junioren

Den Anfang machten am vergangenen Donnerstag die späteren Turniersieger der E1. An diesem Tag zeigten die jungen Fortunen allerdings eine alles andere als meisterliche Verfassung. Los ging es mit einem guten 2:0-Erfolg gegen den SV Hertha Buschhoven. Danach allerdings suchte man vergeblich nach dem gewohnten Spielrhythmus. So musste man sich dem Gastgeber SC Muffendorf mit 0:2 geschlagen geben. Im weiteren Verlauf, gewann man zwar noch zwei Spiele gegen den MSV Bonn und den VfL Rheinbach mit jeweils 2:0 Toren, musste sich aber auf den SC Muffendorf verlassen, der sein letztes Spiel gegen Hertha Buschhoven knapp mit 2:1 verlor. Ein Tor mehr und die jungen Fortunen hätten garnicht am Finaltag teilnehmen können. Gerade nochmal gut gegangen…

U9 Junioren starteten am Samstag mit der Vorrunde

Unsere U9 Junioren stiegen am Samstag ins Turnier ein und mussten zunächst einen Rückschlag einstecken. Trainer Jonas Pelgen prognostizierte bereits vor dem Anpfiff gegen den TV Rheindorf ein schweres Spiel gegen einen tief stehenden Gegner. So sollte es dann auch kommen: Die jungen Fortunen machten das Spiel und gingen schnell mit 1:0 in Führung. Allerdings verpassten es die Jungs ein Tor nachzulegen und so ging es – wie oft im Fußball – ganz schnell! Die Rheindorfer nutzten Fehler im Passpiel der Fortunen zu schnellen Abschlüssen und drehten das Spiel in wenigen Minuten zu einem 1:3 aus Sicht der Fortuna. Zwar konnte noch der Anschlusstreffer erzielt werden, dennoch startete man so etwas unglücklich mit einer Niederlage ins Turnier. Dies warf die Fortunen allerdings nicht um, sondern beflügelte die Spieler regelrecht! Die nächsten Spiele wurden mit tollem und für das junge Alter der Spieler, schon sehr reifem Fußball mit 7:0, 3:0 und 4:0 gegen RW Beuel, den SC Muffendorf und Eitdorf 08 gewonnen. So zogen die Mannschaft als Gruppenerster in den Finaltag ein!

U9 und U11 starten am frühen Sonntagmorgen in die Zwischenrunde

Für beide Mannschaften ging es in der Zwischenrunde des Finaltages weiter. Bei bestem Wetter spielten die U11 Junioren sich in einen wahrhaften Fußballrausch. Die Gegner SV Niederbachen, SV Lohmar und FV Preußen Bonn staunten nicht schlecht über das attraktive Spiel der jungen Fortunen. Im ersten Spiel gegen den FV Preußen Bonn entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, welches die Fortunen mit 2:0 für sich entscheiden konnten. Auch in den nächsten Spielen setzte sich dieses Bild fort. Lediglich ein Gegentor mussten die furiosen Spieler der Fortuna beim 2:1 gegen den SV Niederbachem hinnehmen. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, dass dies das einzige Gegentor an diesem Tag bleiben würde. Das letzte Spiel wurde sehr abgezockt mit 2:0  gegen den SV Lohmar gewonnen.

Die U9 Junioren erwischten einen weniger guten Start in die Zwischenrunde. Nach einem durchaus kuriosen Spiel gegen den FC BW Friesdorf musste man sich mit 0:2 geschlagen geben. Im nächsten Spiel gegen die U9 Junioren des Bonner SC konnte dann aber nochmal gefeiert werden. Die Jungs lagen schnell durch einen Strafstoß in Rückstand, zeigten dann aber nicht nur eine überragende Moral, sondern echte fußballerische Klasse und holten zumindest ein 2:2. Im letzten Spiel gegen die gute F-Jugend des VfL Alfters musste daher gewonnen werde. In diesem Spiel kamen die Jungs nicht über ein 0:0 hinaus und mussten leider abreisen. Dennoch hatten die Jungs Spaß und konnten schöne und wertvolle Erfahrungen sammeln.

 

K.O.-Spiele der U11 Junioren

Für die U11 Junioren ging es im Viertelfinale weiter. Gegen die JSG Beuel entwickelte sich das gewohnte Bild an diesem Tag. Der Gegner stand extrem tief in der eigenen Hälfte und die jungen Fortunen fanden trotzdem eine Lösung. Auch wenn dies in diesem Spiel „nur“ über eine Standartsituation gelöst werden konnte, ein traumhafter Freistoß in den Winkel brachte den umjubelten Einzug ins Halbfinale.
Dort trafen die Jungs auf das Überraschungsteam des Turnieres, den SV Menden. Die Mendener traten mit einem jüngeren Jahrgang bei diesem Turnier an. Allein das sollte schon Respekt verdienen! Auch in diesem Spiel waren die Fortunen überlegen, allerdings merkte man den Spielern die Nervosität doch etwas an. Dennoch konnte die Mannschaft nach einem guten Spielzug den 1:0 Endstand erzielen und so ins Finale einziehen. An dieser Stelle nochmal ein großes Lob an den späteren Turnierdritten SV Menden.

Das Finale

Vor dem Finale durften sich unsere Jungs wie Profis fühlen! Die Namen der Spieler wurden aufgerufen und es ging mit einem Schiedsrichtergespann und der Hymne aufs Spielfeld. Ein Spiel vor etwa 500 Zuschauern. Ein riesen Highlight für das gesamte Team. Das es im Finale nur gegen einen wirklich sehr starken Gegner gehen konnte war klar, und so freuten sich die jungen Fortunen auf das Spiel gegen den FC Hennef 05. Von der Nervosität aus dem Halbfinale war nichts mehr zu sehen. Die Jungs legten los wie die Feuerwehr und boten dem FC Hennef 05 einen echten Fight auf Augenhöhe. Allein die starken Paraden beider Torhüter verhinderten eine Entscheidung in der regulären Spielzeit. Im Strafstoßschießen zeigten beide Torhüter erneut was sie draufhaben und parierten etliche “Elfmeter”. Das größere Glück blieb die Fortunen vorbehalten. Der entscheidende Strafstoß konnte verwandelt werden. Anschließend kannte der Jubel keine Grenzen mehr: Trainer, Eltern, Geschwister liefen auf den Platz, um die Helden aus dem Wasserland zu feiern. Im Anschluss fand die Siegerehrung statt, bei der die Pokale übergeben wurden und unser Torwart Paul zum besten Torwart des Turniers ernannt wurde. Wir möchten an dieser Stelle aber auch nicht versäumen uns beim FC Hennef 05 für das absolut faire Auftreten im und nach dem Finale zu bedanken!

Danke an den General Anzeiger!

Unser Dank gilt aber auch dem General Anzeiger, der unseren Verein Jahr für Jahr zu diesem Turnier der Extraklasse einlädt. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Bester Torwart des Turnieres mit Torwarttrainer Nico Schulte
Bester Torwart des Turnieres mit Torwarttrainer Nico Schulte
K.O., aber total stolz!
K.O., aber total stolz!

GA Torfieber 2016 Jg. 2005

Trainer Jonas Pelgen mit seiner U9
Trainer Jonas Pelgen mit seiner U9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.