Achtefinaleinzug im ISHD Pokal

In einem dramatischen und kampfbetonten Spiel setzten sich am vergangenen Sonntag die Spieler von Bonn Thunder gegen den Regionalligisten Commanders Velbert 2002 e.V. II mit 6:3 durch und zogen somit in das Achtelfinale des ISHD-Pokals ein!

Als klarer Außenseiter empfing Thunder die Gäste aus Velbert in der heimischen Wasserlandhalle.
Die Commanders konnten in der höher angesiedelten Spielklasse “Regionalliga Mitte” einen Saisonstart nach Maß verzeichnen und aus 3 Spielen 3 Siege erzielen.

Einen “großen Brocken” sahen die Bonner somit zwischen sich und dem Einzug ins Achtelfinale liegen. Da einige Spieler jedoch ebenfalls über Regionalligaerfahrung verfügen, sah man sich nicht ganz chancenlos.

Das erste Drittel entwickelte sich vom Ergebnis her mit 0:2 zugunsten der Gäste aus Velbert. Spielerisch jedoch konnten auch die Gastgeber ein gutes Wörtchen mitreden und die Partie mit einigen Druckphasen offen gestalten.

Diese Druckphasen konnte Thunder auch im zweiten Drittel kreieren und sich diesesmal auch mit gleich 4! Toren dafür belohnen.
Warnke, Schmidt, Mann und Odenthal trafen in diesem Drittel und drehten das Ergebnis zu einer unerwarteten aber umso erfreulicheren 4:2 Führung für die Heimmannschaft.

Wie es so oft im bekannten DFB-Pokal der Fall ist, lag auch nun in der Wasserlandhalle die “Pokalsensation” in der Luft. Der Achtelfinaleinzug war in greifbarer Nähe! Diese Chance wollten sich die Bonner Spieler nicht mehr nehmen lassen und gingen hochmotiviert in die letzten 20 Spielminuten.

Spielerisch konnte man auch weiterhin an die bisherige Leistung anknüpfen. In der 46 Minute erhöhte Sebastian Schmidt mit seinem zweiten Tor am Tage die Führung sogar auf 5:2.
10 Minuten vor Schluss konnten die Commanders aus Velbert zwar nochmals auf 5:3 verkürzen, die restliche Spielzeit verstanden es die Hausherren aber der knappen Vorprung erfolgreich zu verwalten.
Eine knappe Minute vor Schluss erzielte Sebastian Schmidt sogar noch einen Hattrick mit seinem dritten Tor am Tage. Der Sieg und damit auch die Bonner Pokalsensation war besiegelt! Der Jubel bei Spielern und Anhängern war groß, schließlich rechnete man sich vor der Saison mit Sicherheit keine Teilnahme in der Runde der besten 16 aus.

Nun kann man gespannt auf die Auslosung der nächsten Spielrunde abwarten…

Am kommenden Sonntag geht es für Bonn Thunder im Spielbetrieb gleich weiter.
Auswärts tritt man am zweiten Spieltag der Landesliga Rheinland bei den SGL Devils *** Inline-Skaterhockey III an. Dort sollen die ersten 3 Punkte in dieser Saison eingefahren werden.
Wenn man eine ähnliche Leistung wie vergangenen Sonntag abrufen kann, steht dem warscheinlich wenig im Wege…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.