saison_2018_2019_ErsteGA

50 Jahre SC Fortuna Bonn – Teil 50

Die Saison 2018/2019

Zur Spielzeit 2018/2019 präsentierte die Fortuna mit SERHAT SEKER einen neuen Trainer für die Erste Mannschaft. Seker spielte selber von 2010 bis 2012 für die Erste und schoss in 70 Spielen 34 Tore. Als Co-Trainer stand ihm MORITZ KLAUS zur Seite. Ebenfalls neu bei der Fortuna waren PATRICK PORTILLO und FRANK THIEL von BW OEDEKOVEN und BENEDIKT MORITZ, der berufsbedingt aus Bretzenheim zur Fortuna kam. Außerdem kehrten mit TANJU CELIK vom Oberkasseler FV und SEVKI SAGLAM vom FV Bad Honnef zwei alte Bekannte ins Wasserland zurück. Leider nicht mehr zur Verfügung stand der junge LEONARDO DOS SANTOS, der in der vorherigen Spielzeit eine fantastische Saison gespielt hatte und nun in die Landesliga zum Ortsnachbarn nach Endenich wechselte. Außerdem verließen auch ABDULLAH DUMANLIKAYA, der erst in der vergangenen Rückrunde aus der A-Jugend hochgezogen wurde, die Fortuna in Richtung Wachtberg und TIM SCHULZ die Fortuna in Richtung Merl.

1. Mannschaft 2018

Fortunas Erste Mannschaft in der Saison 2018/2019:

Hintere Reihe von links nach rechts:
David van Stephaudt, Sevki Saglam, Paul Nagel, Thomas Wolking, Remzi Rexhepi, Lourenco Manuel da Silva, Antonio Heinz, Arne Ketelhodt

Mittlere Reihe von links nach rechts:
Co-Trainer Moritz Klaus, Sven Thorweiler, Philipp Reffgen, Frank Thiel, Leon Schmitz, Carlo Schanke, Alexander Goepfert, Leon Equinet, Cornelius Menke, Wiliam Rugamba, Trainer Serhat Seker

Vordere Reihe von links nach rechts:
Nils Meyersick, Heiner Hostert, Tanju Celik, Benedikt Moritz, Davide Schenk, Patrick Portillo, Pascal Schenk, Nils Wolfgramm

 

Nach dem letztjährigen fünften Platz nahm sich sowohl Seker als auch die Mannschaft vor, weiter oben anzugreifen und womöglich um den Aufstieg in die Bezirksliga mitzuspielen. Die Vorbereitung zu dieser Saison verlief schon einmal vielversprechend. Die Trainingsbeteiligung war immens hoch und die Ergebnisse auch absolut in Ordnung. Im Pokal lieferte man beispielsweise in der zweiten Runde dem Landesligisten FV Endenich einen nervenaufreibenden Kampf. Absolut ebenbürtig musste man sich nur ganz knapp mit 1:2 geschlagen geben. Die treuen Anhänger der Fortuna träumten mal wieder von mehr.

Doch die gute Vorbereitung sollte nicht halten, was sie versprach. Der Saisonstart missglückte mal wieder völlig. Erst im sechsten Meisterschaftsspiel sollte der erste Sieg gelingen (3:1 gegen Altendorf-Ersdorf). Man kämpfte sich so langsam aus der Abstiegszone, doch dann legte Serhat Seker aus persönlichen und familiären Gründen sein Traineramt nieder. Auch sein Co-Trainer Moritz Klaus trat zurück. Neuer Trainer wurde SIMONE FLORIS, der vorher u.a. als Jugend- und Seniorentrainer in Siegburg tätig war. Die Leistungen wurden weiterhin ansprechender und auch erfolgreicher. Zum Ende der Hinrunde stand man dann mit 20 Punkten und 39:25 Toren auf dem neunten Platz.

In der Winterpause war man bei der Fortuna weiterhin von der Qualität der jungen Truppe fest überzeugt und man hoffte in der Rückrunde noch einmal einige Plätze nach oben zu klettern. Leider blieben die Leistungen sehr schwankend und man kam Mitte der Rückrunde den Abstiegsplätzen (in diesem Jahr vier an der Zahl) noch einmal sehr nahe. Nach einem 14:1-Rekordsieg gegen den SV Buschdorf waren jedoch die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigt. Zum Saisonabschluss stand man dann auf dem zehnten Tabellenplatz mit 45 Punkten und 81:76 Toren.

Die Zweite Mannschaft wurde in dieser Saison von JAN MEYER und ROMAN KREMER trainiert und blieb dem jugendlichen Stil treu. Auch in dieser Saison baute man viele junge Talente aus der eigenen Jugend in die Mannschaft ein. Man steckte sich aber dennoch hohe Ziele. Intern schielte das Trainerteam auf den fünften Platz in der Tabelle. Diesen sollte man am Ende der Saison nach tollen Leistungen auch tatsächlich erreichen. Zur Winterpause stand man noch mit 20 Punkten und 30:36 Toren auf dem siebten Platz. Zur Rückrunde sollte man dann noch zwei Plätze gutmachen und die Saison mit insgesamt 42 Punkten und 83:60 Toren abschließen.

2. Mannschaft 2018

Fortunas Zweite Mannschaft in der Saison 2018/2019.

 

Nach dem letztjährigen Aufstieg durfte die Dritte Mannschaft wieder in der Kreisliga B ran. Trainer war weiterhin MAIK WOLBER. Grundsätzlich war man in dieser Liga eigentlich keiner Mannschaft weit unterlegen. In vielen Spielen fehlte manchmal das Quäntchen Glück, in einigen fehlte allerdings zum Teil auch die nötige Disziplin und der kämpferische Einsatz, um die Klasse zu halten. Schon zur Winterpause deutete sich für die Dritte mit einem 13. Tabellenplatz bei gerade mal 11 Punkten und 28:53 Toren eine schwierige Saison an. Leider musste man am Ende tatsächlich ganz knapp den Abstieg hinnehmen. Es reichte insgesamt nur für 23 Punkte und 56:107 Tore, die einen 14. Tabellenplatz zur Konsequenz hatten.

Dritte 2018_2

Fortunas Dritte Mannschaft in der Saison 2018/2019.

 

Ganz groß trumpften in dieser Saison die Alten Herren der Fortuna auf. Zu den Kreismeisterschaften in Beuel meldete man in diesem Jahr neben einer Ü32- und einer Ü50-Mannschaft erstmalig auch ein Ü40-Team an. Während sich die Ü50 im Finale ganz knapp geschlagen geben musste, brachten sowohl die Ü40 als auch die Ü32 die Kreismeistertitel mit ins Wasserland. Die Fortuna gab einmal mehr ein erstklassiges Bild ab und bekam nach kurzen Gesprächen mit dem Kreisvorstand dann auch die Zusage für die Ausrichtung der Kreismeisterschaften im kommenden Jahr. Doch dann sollte ja bekanntlich Corona kommen.

24.06.2019 671

Fortunas Ü32, Ü40 und Ü50 bei den Kreismeisterschaften in Bonn:

Hintere Reihe von links nach rechts:
Didi Pater, Thomas Huhn, Benjamin Malik, erick Gouriou, Thomas Kaltscheuer, Stefan Hörmann, Thomas Giszter, Jonas Pelgen

Mittlere Reihe von links nach rechts:
Alex Schmitt, Konrad Jansen, Philipp Wennemer, Marcel Lammerskitten, Thorsten Spilles, Jens Jahn, Leo De Braganca, Günter Mosblech

Vordere Reihe von links nach rechts:
Landry Niagne, Ralf Heinrichs, Mijo Bilanovic, HHenning Arp, Jose Molina, Oliver Simon, Stefan Laßlop,…, Simon Wiebelhaus, Junior Wiebelhaus

 

In der Jugend durfte man sich ein weiteres Mal über Mittelrheinliga-Fußball freuen. Die U13 hatte unter den Trainern CHRISTIAN MÖHRCHEN UND RALF HEINRICHS eine tolle Herbstrunde gespielt. Im alles entscheidenden letzten Bezirksligaspiel empfing man Fortuna Köln im Wasserland. In einem spannenden Spiel konnte man diese Partie kurz vor Schluss mit 2:1 gewinnen. Damit erreichte man als Erstplatzierter in der Bezirksliga die D-Jugend-Mittelrheinliga. Gegen Gegner wie Viktoria Köln und Alemannia Aachen hielt man zum Teil gut mit, man musste sich dennoch aber meistens geschlagen geben.

saison_2018_2019_U13

Mittelrheinliga mit der U13 der Fortuna in der Saison 2018/2019.

 

Im Wasserland wurde zum Ende dieser Spielzeit ein weiteres Bauprojekt abgeschlossen. Das Dach vor dem Vereinsheim wurde endlich fertiggestellt und sorgt seitdem dafür, dass sich keiner mehr im Regen die Trainings- und Spieleinheiten der Fortuna auf dem Kunstrasenplatz anschauen muss.

saison_2018_2019_Vordach

Zum Sommer 2019 endlich fertiggestellt: Das Vordach des Vereinsheims.