4:3 Sieg nach Penaltyschießen bei den SGL Devils Langenfeld III

Am heutigen Sonntag traten die Spieler der Fortuna Bonn Thunder um 11:00 Uhr zum zweiten Spieltag der Landesliga Rheinland in Langenfeld an. Nach der Pokalsensation letzte Woche ging man gut gelaunt und hoch motiviert in die Partie. Der erste Sieg in dieser Saison stand schließlich noch aus.

Das erste Drittel gestaltete Thunder dementsprechend erfolgreich. Trotz 0:1 Rückstand drehten Schmiege, Odenthal und Zimmermann durch ihre Tore das Spiel zu einer 3:1 Führung nach 20 gespielten Minuten.

Das zweite Drittel konnten die Spieler der Thunder zwar spielerisch für sich gestalten, jedoch keinen Erfolg in Form von Toren daraus erzielen. Dies sollte sich im letzten Drittel noch rächen…

Die Devils nämlich konnten dieses nun eher für sich gestalten und erzielten auch gleich in der 43 Minute den 3:2 Anschlusstreffer. Da Thunder es im Mitteldrittel verpasste den Vorsprung auszubauen, sah man nun die ersten drei Punkte der Saison in Gefahr.
Langenfeld konnte das Tempo bis zum Ende der Partie hochhalten und provitierte hieraus 2 Spielminuten vor Schluss mit dem Ausgleich. Diesem ging zwar ein äußerst unglückliches Missverständnis auf Bonner Seiten voraus, jedoch hätte man -wie schon erwähnt- mit früheren Toren eine Vorentscheidung erzielen müssen. Auf der anderen Seite hielt uns unser Goalie Pascal Nolden wie schon in den letzten Partien mit starken Safe’s gut im Spiel.

Durch den späten 3:3 Ausgleich ging es nun ins das entscheidende Penaltyschießen, in dem Florian Zimmermann durch das “Game-Winning-Goal” zumindest 2 Punkte für Thunder sicherte!

Nächsten Sonntag treten die Bonner Jungs zum dritten Spieltag beim RSC Aachen an. In deren schwer zu bespielenden Halle wird Thunder viel dafür Einsetzen, um den nächsten Sieg einzufahren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.